Tag Archive | "Soziale Netzwerke"

41 % der deutschen Social-Media-User sind bei Google+

Tags: , , , , , ,


Google+ hat letztes Jahr deutlich Nutzer in Deutschland gewonnen, geht aus einer aktuellen Studie hervor. Aber wie aussagekräftig sind die Zahlen? Read the full story

43 Prozent der Smartphone-Besitzer täglich online

Tags: , , , ,


Was ist den Besitzern von Smartphones wohl am wichtigsten? Der Zugriff auf das Internet, jedenfalls werden die Geräte intensiver für den Zugang zum Internet als zum Telefonieren genutzt. Read the full story

Kein Social Media vor dem Frühstück?

Tags: , , ,


Gleich nach dem Aufwachen oder vor der ersten Mahlzeit des Tages schauen überraschend wenige Mitglieder in ihren Sozialen Netzwerken vorbei. Immerhin fast jeder dritte loggt sich vormittags das erste Mal ein. Read the full story

Social Media hat große Bedeutung für User

Tags: , , , , , ,


Social Media Websites und dabei vor allem Soziale Netzwerke sind bei den Internetnutzern dermaßen beliebt, dass Unternehmen und Medien gar nicht daran vorbeikommen. Neben Facebook sind in Deutschland YouTube und XING in einer sehr guten Position. Read the full story

Onliner verbringen mehr Zeit in Sozialen Netzwerken

Tags: , , ,


Fast jede vierte Online-Minute verbringen die Deutschen in Social Networks. Im Jahresvergleich ist die Nutzung Sozialer Netzwerke damit wieder stark gestiegen. Auf andere Online-Angebote entfällt deutlich weniger Nutzungszeit. Read the full story

Manche Arten von Freundschaftsanfragen in Sozialen Netzwerken werden häufig abgelehnt

Tags: , ,


Nicht jede Kontaktanfrage in Social Networks ist willkommen. Laut einer aktuellen Umfrage nehmen die deutschen Internetnutzer solche Anfragen nicht so leichtfertig an, wie dies oft angenommen wird.

Meinungforscher von Forsa hatten im Auftrag des BITKOM 1.001 deutschsprachige Onliner ab 14 Jahren, von denen 468 Mitglieder in Sozialen Netzwerken sind, dazu befragt, wessen Freundschaftsanfragen sie normalerweise ablehnen. 84 Prozent bestätigen Anfragen von Fremden üblicherweise nicht. „Die meisten Menschen pflegen ihre Beziehungen in sozialen Netzwerken mit großem Bedacht. Kaum jemand nimmt Anfragen bedenkenlos an“, kommentierte Prof. Dieter Kempf, Präsident des BITKOM.

Verwandte werden als Online-Freunde von den meisten Usern akzeptiert

Politiker haben immerhin eine 50-Prozent-Chance, dass auf ihre Kontaktanfragen positiv reagiert wird. 36 Prozent der Befragten lehnen Freundschaftsanfragen flüchtiger Bekannter ab, jeder dritte (33 Prozent) möchte in Sozialen Netzwerken keinen Kontakt mit Chefs und Vorgesetzten; bei Arbeitskollegen reagieren indes nur 13 Prozent ablehnend. Mehr als jeder fünfte (22 Prozent) möchte mit früheren Partnern nicht online befreundet sein. Kontaktanfragen von Verwandten werden dagegen meist bestätigt, nur 9 Prozent lehnen sie meistens ab.

Erst 6 Prozent der Umfrageteilnehmer haben noch nie eine Anfrage abgelehnt. Dieser Wert ist bei den jungen Usern deutlich niedriger: Gerade einmal 3 Prozent der Nutzer Sozialer Netzwerke unter 30 Jahren bestätigen alle Kontaktanfragen. Bei den Nutzerrn über 50 Jahren sind es 15 Prozent. „Offenbar sind Online-Communitys für junge Menschen ein sehr viel ernsthafteres Instrument zur Pflege sozialer Kontakte als für ältere“, so Kempf. „Für junge Menschen sind soziale Online-Netzwerke und die dort gepflegten Kontakte eine selbstverständliche Ergänzung zu den Beziehungen in der Offline-Welt.“

Welche Daten können die Kontakte sehen?

Abgesehen davon, dass andere Nutzer meistens sehen können, wer zu den eigenen Online-Kontakten zählt, kann eine großzügige Handhabung bei Freundschaftsanfragen  zu Kontrollverlust bei den eigenen Daten führen. Das gilt jedenfalls dann, wenn man seine Kontakte nicht in verschiedene Rubriken sortiert und bei der Sichtbarkeit von Profilinformationen und veröffentlichten Inhalten nicht ausreichend differenziertMein Rat lautet allerdings, sich lieber nicht auf Privatsphäreeinstellungen zu verlassen, sondern ausschließlich solche Informationen online zu stellen, die zur Not jeder Internetnutzer sehen dürfte. Dann macht es auch nichts, es bei der Zahl der Online-Freunde zu übertreiben.

Welche Arten von Kontaktanfragen in Social Networks lehnt Ihr für gewöhnlich ab?

Mobiles Internet: E-Mails sind die #1 der User

Tags: , , ,


Wenn es um die mobile Nutzung des Internets geht, ist den Usern nichts wichtiger als ihre E-Mails. Das zeigen aktuelle Daten von comScore. Social Networking, Wetter und News sind ebenfalls sehr gefragt und holen auf. Read the full story

Soziale Netzwerke werden älter

Tags: , , , ,


Social Networks verzeichnen einen starken Anstieg von Internetusern ab 50 Jahren. Sogar in der Gruppe der 65- bis 69-jährigen Onliner ist mehr als jeder dritte in mindestens einer Community angemeldet. Read the full story

Soziale Netzwerke: Nutzer wollen individuelle Einstellungen zum Schutz ihrer Daten

Tags: , , , ,


Die Mitglieder in Social Networks wollen selbst festlegen, wer bestimmte Daten sehen kann. Vielen fehlen allerdings Informationen, was sie zum Schutz ihrer Daten tun können. Read the full story

Online-Jobbörsen wichtigstes Instrument bei Personalsuche

Tags: , , , , , ,


Stellenbörsen im Internet nutzen vier von fünf Unternehmen in Deutschland, wenn sie neue Mitarbeiter suchen. Die Bedeutung der Online-Jobbörsen hat sich gegenüber dem letzten Jahr weiter erhöht. Printmedien werden allerdings ebenfalls stärker als im Vorjahr für die Personalsuche genutzt. Read the full story