Tag Archive | "Medienwandel"

Boom hält an: 44 % der Onliner in Deutschland nutzen Musikstreaming

Tags: , , , ,


Das Streaming von Musik ist längst kein Nischenangebot mehr, es ist etabliert und sorgt für ein Wachstum der Musikindustrie. Neue Umfragedaten zeigen, dass das Wachstum anhält.  Da trotzdem die Mehrheit der deutschen Onliner nicht einmal kostenloses Musikstreaming nutzt, dürfte ein Ende des Booms noch in weiter Ferne liegen. Read the full story

Videostreaming-Boom hält an

Tags: , , , , , , ,


Bei Video-on-Demand ist weiter mit großem Zulauf zu rechnen, eine Wachstumsdelle ist nicht in Sicht. Im Vorfeld des NewTV Summit prognostiziert der Bitkom für 2017 in Deutschland erstmals höhere Umsätze durch Abogebühren als durch Einnahmen beim Einzelabruf. Read the full story

Gegen Fake-News helfen nur schlauere User

Tags: , , , ,


Im Nachklang zur US-Präsidentschaftswahl hat das Thema Fake-News endlich die mediale Aufmerksamkeit erhalten, die es verdient. Es mangelt nicht an Vorschlägen zur Bekämpfung von Falschmeldungen, doch je mehr ich mir davon ansehe, desto mehr komme ich zu der Erkenntnis: Auf technischer oder juristischer Ebene lässt sich das Problem eventuell mildern, aber die Lösung liegt bei den Menschen. Read the full story

Boom beim Videostreaming – kräftiges Umsatzplus erwartet

Tags: , , , ,


Es hat eine Weile gedauert, bis der Markt für Videostreaming-Angebote in Deutschland in Schwung gekommen ist. Inzwischen nutzt die ganz große Mehrheit der Onliner Videostreaming. Laut Marktforschern wird für Deutschland im Jahr 2016 mit einem Umsatzplus in Höhe von 24 Prozent gerechnet. Read the full story

Social Media verstärkt Trend zur Second-Screen-Nutzung beim Fernsehen

Tags: , , , , , ,


Einschalten, aber nicht genau hinsehen? So halten es immer mehr TV-Nutzer. Der große Bildschirm bleibt zwar die Nummer eins für Bewegtbildinhalte, doch in Deutschland beschäftigt sich einer von vier Zuschauern zeitweise mit einem anderen Display. Read the full story

Zahlungsbereitschaft für Online-Journalismus gestiegen

Tags: , , , , ,


Eine Mehrheit von 60 Prozent der Onliner in Deutschland schließt aus, für Online-Journalismus zu bezahlen. Jeder dritte lässt sich Journalismus im Netz allerdings bereits etwas kosten.

Mit der Frage, ob und wenn ja unter welchen Bedingungen Internetuser bereit sind, für journalistische Inhalte Geld auszugeben, haben wir uns hier im Blog über die Jahre bereits oft befasst. Mit Blick auf die Ergebnisse einer neuen BITKOM-Umfrage zu diesem Thema ist verhaltener Optimismus nicht übertrieben. In der repräsentativen Umfrage des Verbands gaben 34 Prozent und somit jeder dritte Teilnehmer an, im letzten Jahr für redaktionelle Inhalte bezahlt zu haben. Ein Jahr zuvor hatte erst jeder vierte Geld für Online-Journalismus ausgegeben. Read the full story

Macht Videostreaming Fernsehen überflüssig?

Tags: , , , , , ,


In nächster Zeit wird Streaming das klassische TV-Programm nicht verdrängen, aber auf lange Sicht könnte das passieren. Wie eine aktuelle Umfrage zeigt, sehen sich drei von vier Deutschen Videos im Internet an. Wichtiger noch: Die Hälfte der Streaming-User sieht weniger fern. Read the full story

Jeder dritte Leser nutzt E-Books

Tags: , , , ,


E-Book-Leser sind in Deutschland zwar weiter eine Minderheit – aber eine große, denn einer von drei Lesern nutzt bereits elektronische Bücher. Geschätzt werden Vorteile gegenüber über gedruckten Büchern wie Einstellmöglichkeiten bei Größe und Typ der Schrift. Abgesehen von Senioren haben E-Books in allen Altersgruppen einen hohen Stellenwert. Read the full story

Einer von fünf Deutschen ist Offliner

Tags: , , , ,


55,6 Millionen Menschen in Deutschland nutzen das Internet. Das sind zwar 1,4 Millionen mehr als voriges Jahr, aber mehr als 20 Prozent nutzen es überhaupt nicht. Stark zugenommen hat die Nutzung auf mobilen Endgeräten und Videos gewinnen weiter an Bedeutung. Read the full story

Kommerzielles Video-on-Demand fast schon im Massenmarkt angekommen

Tags: , , , , , , ,


Einer aktuellen Studie zufolge stehen kommerzielle Video-on-Demand-Anbieter kurz davor, im Massenmarkt Fuß zu fassen. Der Gesamtumsatz der Branche könnte von 163 Millionen Euro im vorigen Jahr bis 2014 auf 449 Millionen Euro wachsen. Read the full story

Archiv