Tag Archive | "Onlinebanking"

Geld mittels Sprachbefehl überweisen: Interesse vorhanden

Tags: , , , , ,


Digitale Sprachassistenten wie Alexa, Siri und der Google Assistant lassen sich für einfache Bankgeschäfte wie Überweisungen nutzen. Ausprobiert hat es bisher kaum jemand, doch viele können es sich vorstellen. Das geht aus einer aktuellen Umfrage des Bitkom hervor. Demnach kommt es für 34 Prozent infrage, Überweisungen künftig per Sprachkommando vorzunehmen. 17 Prozent sind sich bereits sicher und würden es auf jeden Fall tun, aber erst 3 Prozent haben eigene Erfahrungen damit.

Mehrheit lehnt es bisher ab

Eine knappe Mehrheit von 57 Prozent kann sich dagegen nicht vorstellen, Bankgeschäfte wie Überweisungen durch einen Sprachbefehl in die Wege zu leiten. „Überweisungen per Sprachbefehl sind schnell und komfortabel“, lobt Bitkom-Experte Julian Grigo. „Der Sprachassistent erkennt die notwendigen Angaben und überträgt sie direkt in die Überweisungsmaske.“ Allerdings sollte die Überweisung aus Sicherheitsgründen vom User durch einen zweiten Schritt autorisiert werden.

Die Einstellung zu Sprachüberweisungen ist bei jungen Menschen zwar positiver als bei alten, doch die Abweichungen fallen vergleichsweise moderat aus. Von den 16- bis 29-Jährigen würden 39 Prozent Geld mittels Sprachbefehl überweisen, bei den 30- bis 49-Jährigen sind es 34 Prozent, bei den 50- bis 64-Jährigen 40 Prozent. Immerhin jeder Vierte in der Altersgruppe ab 65 Jahren steht Überweisungen durch Sprachbefehl aufgeschlossen gegenüber.

„Viele Kunden wollen ihre Bankgeschäfte künftig per Sprache erledigen. Für intelligente Sprachassistenten ist Banking die nächste große Anwendung“, so Julian Grigo.

Passen Überweisungen in die Zukunft?

Ich bin zwar skeptisch, ob Geldüberweisungen in Zukunft einen annähernd so hohen Stellenwert haben werden wie heute. Je mehr Zahlungsvorgänge nebenher und automatisiert ablaufen, desto weniger Überweisungen werden gebraucht. Und ich bin überzeugt davon, dass einzeln beauftragte Überweisungen bereits in nicht ferner Zukunft signifikant zurückgehen werden. Für heute klingt es allerdings verlockend, Geld durch einen Sprachbefehl überweisen zu können. Wie steht Ihr dazu?

Alternativen zu Banken: Verbraucher sind interessiert

Tags: , , ,


Zahlreiche Bankleistungen werden heute auch von Internet-Unternehmen angeboten. Die Mehrheit der Verbraucher kann sich zwar noch nicht vorstellen, ganz auf ihre Hausbank zu verzichten, andererseits ist das Interesse an Alternativen groß. Read the full story

68 Prozent der deutschen Onliner nutzen Onlinebanking

Tags: , , ,


In den letzten Jahren hat Onlinebanking an Akzeptanz gewonnen. Inzwischen nutzen es in Deutschland 37 Millionen Bankkunden. Sogar bei den Senioren unter den Internetusern ist es sehr weit verbreitet.

Bankgeschäfte online zu erledigen, ist in Deutschland seit den 80ern möglich. Anfangs musste man dafür zwar noch Bildschirmtext (BTX) nutzen, aber das Web war schließlich noch nicht erfunden. Bedenkt man, dass Onlinebanking in Deutschland vor rund 30 Jahren eingeführt wurde, wirkt die heute vom BITKOM gemeldete Zahl von 37 Millionen Usern von Onlinebanking eher nicht so beeindruckend. Read the full story

Wie verbreitet ist Mobile Banking in Deutschland?

Tags: , , , ,


Die Bedeutung mobiler Endgeräte ist in den letzten Jahren extrem gewachsen. Vor allem Smartphones sind in Deutschland inzwischen weit verbreitet. Da liegt es nahe, dass Bankgeschäfte mittels Smartphone abzuwickeln ebenfalls populärer wird. Read the full story

Onlinebanking – etabliert nur bei der Hälfte der Onliner

Tags: , ,


Bankgeschäfte im Internet zu erledigen ist heute ganz normal, möchte meinen. Tatsächlich nutzt aber kaum mehr als jeder zweite Internetuser diese Möglichkeit. Read the full story

Archiv