Evernote durchbricht 6-Millionen-Marke

Geschrieben von am 08. Januar 2011 in Kategorie Web 2.0

Ein beachtliches Wachstum hat die Online-Notizverwaltung Evernote letztes Jahr vorgelegt: Die Zahl der User hat sich binnen eines Jahres nahezu verdreifacht auf jetzt mehr als 6 Millionen.

Schon im Januar letzten Jahres war ich vom Wachstumstempo, das Evernote zeigte, beeindruckt. Damals war gerade die Marke von 2 Millionen Usern geknackt worden. In das neue Jahr ist der vielseitige Online-Notizenservice mit über 6 Millionen Nutzern gestartet, was 186 Prozent Wachstum entspricht. Interessant ist der überproportionale Zuwachs in Höhe von 470 Prozent (von 35.310 auf 201.308) bei den zahlenden Kunden, denn schon die Gratisversion bietet viele Funktionen. Man gibt nicht 5 Dollar im Monat oder 45 Dollar im Jahr aus, wenn man den Dienst nicht intensiv nutzt.

Im Februar 2008 endete die Beta-Phase, 446 Tage später gab es die erste Million User. Zuletzt brauchte Evernote nur noch 52 Tage, um von 5 auf 6 Millionen User zu wachsen. Pro Tag gibt es derzeit rund 19.000 Neuanmeldungen.

Ein Erfolgsbaustein ist mit Sicherheit die Vielzahl der unterstützten Plattformen. Unter den mobilen Anwendern bilden die iOS-Benutzer mit 1,1 Millionen die größte Gruppe. Die Zahl der Evernote-User mit Android-Geräten ist mit 550.000 erst halb so hoch. Allerdings könnte das in einem Jahr schon ganz anders aussehen: Die Zahl der iOS-Nutzer des Services legte um 223 Prozent zu, für die Android-Plattform liegt das Plus aber bei 1.570 Prozent. Hier spiegelt sich wieder, wie schnell Android OS sich im Markt für Smartphone-Betriebssysteme etabliert hat.

Bei Evernote werden sich die Entwickler daher auf iOS und Android konzentrieren. Das Wachstum unter den BlackBerry-Besitzern fiel moderat aus, die Zahl der Nutzer mit webOS und Windows Mobile ging sogar zurück; ebenfalls rückläufig war die Nutzung von Evernote über die mobile Website (ohne App). Eine Applikation für Windows Phone 7 wird gerade vorbereitet und soll noch im Winter veröffentlicht werden.

Auf Windows- Computern wird Evernote ebenfalls deutlich öfter als vor einem Jahr genutzt. Beim Desktop-Programm für Windows-PCs betrug der Anstieg 214 Prozent, beim webbasierten Zugriff waren es 205 Prozent. “Dies ist vor allem Innovationen wie dem beliebten Web-Clipper und der Evernote Chrome Extension zu verdanken”, erklärt das Unternehmen. Die Mac-Version verzeichnete ein Plus von immerhin 150 Prozent.

Seit Ende der Woche ist Evernote im neuen Mac App Store als Download verfügbar, wovon man sich einiges verspricht: “Wir wissen aus unserer eigenen Erfahrung mit dem App Store am besten, wie eine leichte Bedienung Downloadzahlen in die Höhe treiben kann und dabei hilft sich am Markt zu etablieren”, kommentiert Phil Libin, CEO von Evernote. “Der Mac App Store ist ein entscheidender Schritt sowohl für Entwickler als auch für Nutzer. Wir freuen uns sehr über das enorme Potenzial dieses neuen Vertriebsmodells, das noch mehr Nutzer zu Evernote führen wird.”

Mir als Blogger leistet Evernote derzeit gute Dienste bei der Sammlung von Themen und Notizen. Insbesondere die Erweiterung für den Chrome-Browser möchte ich Euch empfehlen, denn damit lässt sich nicht nur einfach, sondern auch sehr schnell eine Seiten-URL merken und mit Notizen versehen bzw. die ganze Seite abspeichern. Für das Vormerken von Artikeln, die man später lesen möchte, ist es ebenfalls sehr gut geeignet.

Welche Tools kommen bei Euch für Notizen im weitesten Sinne zum Einsatz?

Ähnliche Beiträge:

Tags : , , , ,

0 Comments For This Post

1 Trackbacks For This Post

  1. Evernote – neue Version für BlackBerry OS | billigberaten.biz says:

    [...] also nicht auf ein bestimmtes Betriebssystem festgelegt. Anfang des Jahres hatte Evernote bereits mehr als 6 Millionen User. Sogar Tim Ferriss, Autor des Bestsellers “Die 4-Stunden-Woche” arbeitet inzwischen als [...]

Leave a Reply