ARD sendet Das Erste nun auch online. Hoffentlich folgen weitere Sender

Geschrieben von am 03. Januar 2013 in Kategorie Web 2.0

Technisch gesehen ist es schon seit einer ganzen Weile möglich, TV-Inhalte online zu übertragen – im Bedarfsfall sogar live. Allerdings haben sich die TV-Sender bisher deutlich zurückgehalten. Zwar arbeiten viele Sender an Webplattformen, die Inhalte streamen sollen, allerdings geht es dabei mehr um die Abrufbarkeit einzelner Inhalte anstatt das Senden des augenblicklichen Programmes. Mir persönlich sind nur wenige Anbieter, wie zum Beispiel CNBC und ntv bekannt, die live im Web senden.

Die größten Vorreiter in Deutschland sind meines Erachtens nach die ARD und das ZDF. Die beiden öffentlich-rechtlichen Sender betreiben je eine Mediathek, über die zumindest Teile des Programms abrufbar sind. Ab und an ist diese Funktion durchaus praktisch, allerdings wurde damit nur ein vergleichsweise geringer Teil des Sendeprogramms abgedeckt.

Einen großen Satz nach vorn hat nun die ARD gemacht. Fortan wird das Programm von „Das Erste“ live im Web gesendet. Wer möchte, kann jederzeit online zugreifen und sich das Programm ansehen. Über diesen Link: http://live.daserste.de/ ist das Programm online abrufbar. Die Oberfläche wurde ganz simpel umgesetzt – und genau das ist ideal. Neben dem eigentlichen TV-Bild werden zusätzliche Sendeinformationen eingeblendet und zugleich ist es möglich, sich darüber zu informieren, was im Anschluss gesendet wird.

Ganz vollständig ist das Programm nicht. Wie der Sender gegenüber Golem mitgeteilt hat, ist man bei einigen Sendeinhalten aufgrund des Urheberrechts nicht dazu berechtigt, auch online zu senden. Teilweise kann es also passieren, dass das aktuelle TV-Programm nicht abrufbar ist. Allerdings handelt es sich hierbei um Ausnahmen.

Was die ARD mit diesem Service abliefert, ist großartig. Hierbei handelt es sich um einen Schritt in die richtige Richtung. Endlich ist es möglich, das Fernsehgeschehen (wenn auch nur von einem Sender) online und somit auf verschiedenen Geräten zu empfangen. Somit löst man sich endlich vom klassischen TV-Gerät und den damit verbundenen Empfangskanälen. Nicht, dass ich mit der klassischen Fernsehtechnik unzufrieden wäre, aber ich trage halt keine SAT-Schüssel mit mir herum.

Mich persönlich würde es sehr freuen, wenn andere Sender auf diesen Zug aufspringen und ebenfalls online senden – natürlich live und außerdem das vollständige Programm. Ebenso wäre man deutlich flexibler: Dort wo man Zugriff auf das Internet hat, können dann auch TV-Inhalte konsumiert werden. Zumal die Sender hiervon deutlich profitieren könnten. Man denke nur an die Einschaltquoten: Die Quoten sind letztlich nur geschätzt. Zwar wird immer wieder behauptet, die ermittelten Daten würden statistisch gesehen sehr gut zutreffen, aber dennoch habe ich da so meine Zweifel. Würde jeder sein TV-Programm online empfangen, gäbe es endlich sehr verlässliche Zahlen zu den TV-Quoten.

Ähnliche Beiträge:

Tags : , ,

Leave a Reply