Erst ins Netz, dann zum Einkaufen

Geschrieben von am 14. April 2012 in Kategorie Web 2.0

Frische Daten von Eurostat zeigen die große Bedeutung des Internets als Informationsquelle vor Kaufentscheidungen. Online vergleichen die Verbraucher Produkte, lesen Tests und Kundenmeinungen und vergleichen Preise.

Der BITKOM berichtet über eine Erhebung der EU-Statistikbehörde Eurostat unter Bürgern zwischen 16 und 74 Jahren. Außerdem ließ der Hightech-Verband in Deutschland 1.000 Verbraucher ab 14 Jahren befragen.

Deutschland in der Spitzengruppe

Im europäischen Vergleich nutzen überdurchschnittlich viele Deutsche das Internet als Ratgeber vor Einkäufen: 70 Prozent suchen online nach Infos zu Waren und Dienstleistungen. Noch stärker wird das Netz als Einkaufsratgeber in Finnland (76 Prozent) und den Niederlanden (82 Prozent) eingesetzt. In Italien (41 Prozent), Griechenland (39 Prozent) und Rumänien (27 Prozent) ist es weit weniger üblich, sich vor Kaufentscheidungen im Internet zu informieren. Die süd- und südosteuropäischen Länder liegen generell unter dem EU-Durchschnitt von 56 Prozent.

 

Unterschiede im Informationsverhalten gibt zwischen den Geschlechtern und Altersgruppen – wie so oft, wenn es um die Nutzung des Internets geht: Männer sind hier aktiver als Frauen. In Deutschland nutzen 74 Prozent der Männer, aber nur 66 Prozent der Frauen das Netz als Informationsquelle zu Waren und Dienstleistungen.

Besonders weit verbreitet ist diese Art der Informationssuche bei den 25- bis 34-Jährigen. Mit einem Wert von 89 Prozent ist der Anteil in ihrer Altersgruppe sehr viel größer als bei den 65- bis 74-Jährigen, von denen 32 Prozent Verbraucherinformationen vor Kaufentscheidungen recherchiert. “Die jungen Erwachsenen sind mit dem Web groß geworden. Es ist für sie ein wichtiger Berater in vielen Lebenslagen, auch für Kaufentscheidungen”, ordnet BITKOM-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder die enormen Unterschiede zwischen den Generationen ein.

Gewicht von Usermeinungen steigt

Von wachsender Bedeutung sind die Erfahrungen und Beurteilungen anderer User für Kaufentscheidungen, denn jeder zweite schaut sich diese vor einem Kauf an. Jeder dritte lässt sich nach eigenen Angaben sogar direkt dadurch in seinem Kaufverhalten beeinflussen. Einer von fünf Onlinern bewertet im Netz sogar selbst Produkte und Dienstleistungen. “Mit Hilfe von Kundenrezensionen, Tests und Produktvergleichen im Netz machen sich Verbraucher ein Bild von der Qualität der Angebote und verschaffen sich einen Preisüberblick”, erklärt Rohleder. “Das Internet macht den Markt immer transparenter.”

Welchen Stellenwert haben die Meinungen und Beurteilungen anderer Nutzer bei Euren Kaufentscheidungen? Schreibt Ihr selbst ebenfalls etwas über Eure Erfahrungen mit Waren und Dienstleitungen?

Ähnliche Beiträge:

Tags : , , , ,

0 Comments For This Post

1 Trackbacks For This Post

  1. Vor dem Kauf von Elektronik informieren sich die Deutschen im Netz | TechBanger.de says:

    [...] sich 70 Prozent der Deutschen vor dem Kauf im Netz über Waren und Dienstleistungen. Hier bezieht sich der BITKOM auf Daten von Eurostat aus dem letzten Jahr, die sich allerdings auf die [...]

Leave a Reply