Internet mit dem Handy: Nutzerzahlen fast verdoppelt

Geschrieben von am 23. März 2011 in Kategorie Web 2.0

Innerhalb eines Jahres hat sich die Zahl der Mobilfunkkunden in Deutschland, die mit ihrem Handy auf das Internet zugreifen, nahezu verdoppelt. Frauen sind dabei in der Mehrheit.

Mit dem Handy das Internet zu nutzen, ist für viele Menschen in Deutschland längst tägliche Routine. Vor einem Jahr ging erst jeder zehnte Internetnutzer mit seinem Mobiltelefon online, jetzt liegt dieser Wert bereits bei 18 Prozent. Frauen liegen mit 20 Prozent klar vor Männern mit 16 Prozent. Die Zahlen nennt der BITKOM, der eine repräsentative Umfrage bei der Aris Umfrageforschung beauftragt hatte.

Mobiles Internet bei Frauen beliebter als bei Männern
“Die Zukunft der Internet-Nutzung ist mobil, und Frauen sind die Trendsetter”, kommentiert René Schuster, Mitglied des BITKOM-Präsidiums. Als wesentliche Ursache für die verstärkte mobile Datennutzung betrachtet der Verband den Boom bei Smartphones, von denen einer Prognose des Hightech-Verbands zufolge dieses Jahr 10 Millionen Stück in Deutschland verkauft werden sollen.

Manche Internetnutzer gehen gar nicht mehr mit Desktop-Rechner oder Notebook online, sondern verwenden nur noch ihr Mobiltelefon. “Die Zahl der Handy-Surfer wird weiter stark zunehmen”, ist Schuster überzeugt. Der Trend gehe zu Smartphones mit größeren und besseren Displays. Ein zweiter wesentlicher Faktor sei der Aufbau der Mobilfunknetze der vierten Generation (4G) nach dem Standard Long Term Evolution (LTE). “Diese Nachfolgetechnologie von UMTS wird Geschwindigkeiten bis zu 100 Megabit pro Sekunde erreichen”, schreibt der Verband. “Bis Ende März werden rund 3.500 Mobilfunkstandorte in Deutschland auf LTE umgerüstet sein.” Wie hoch die tatsächlich für den einzelnen LTE-Nutzer zur Verfügung stehende Bandbreite ausfallen wird, sei einmal dahingestellt. Klar ist, dass die Datenraten deutlich über denen in den alten Netzen liegen werden.

Mobile Endgeräte gewinnen generell an Bedeutung
Höhere Bandbreiten in den Mobilfunknetzen erhöhen außerdem die Attraktivität der Internetnutzung mit weiteren mobilen Endgeräten wie Notebooks, Netbooks und Media-Tablets. Die entsprechende Nutzerzahl stieg von 20 auf 24 Prozent. Bei den Frauen erhöhte sich der Anteil sogar von 15 Prozent im Vorjahr auf nun 24 Prozent. “Die modernen Geräte und Bedienkonzepte der mobilen Rechner haben offenbar insbesondere Frauen überzeugt, das mobile Internet zu nutzen”, sagte Schuster. Eine aktuelle TNS Emnid-Umfrage im Auftrag des Telekommunikationsanbieters congstar kommt dagegen zum dem Schluss, dass das mobile Internetnutzung von Männern dominiert werde. Eine starke Steigerung der Nutzerzahlen wird allerdings auch durch diese Studie festgestellt.

Der Umsatz mit mobilen Datendiensten steigt einer BITKOM-Schätzung zufolge dieses Jahr um 12 Prozent auf 7 Milliarden Euro, wodurch mit weiter stark steigendem Datenverkehr gerechnet werden kann. Im Jahr 2010 erreichte der Traffic bei der mobilen Netznutzung 70 Millionen Gigabyte, womit sich das Datenvolumen gegenüber dem Vorjahr verdoppelte.

Ist die mobile Internetnutzung bereits Teil Eures Alltags? Wie viel Geld investiert Ihr dafür?

Ähnliche Beiträge:

Tags : , , , , , ,

0 Comments For This Post

5 Trackbacks For This Post

  1. Zahl der Online-Shopper ist erneut gewachsen | TechBanger.de says:

    [...] viel mehr Internetnutzung via Mobiltelefon Gleichwohl wird der enorme Zuwachs beim Internetzugriff via Mobiltelefon nicht folgenlos für Online- und Offline-Handel bleiben. “Unter den insgesamt 49 Millionen [...]

  2. Smartphone-Boom befeuert M-Commerce und Handy-Navigation | TechBanger.de says:

    [...] Endgeräte wie Smartphones (und Media-Tablets) und preislich attraktive, ausreichend schnelle mobile Datenverbindungen das Internet aus seiner (nenne ich jetzt mal so) Immobilität; zwischen dem Schreibtisch zu Hause [...]

  3. Marktforscher rechnen 2011 mit Verdoppelung des Volumens von Mobile Advertising | TechBanger.de says:

    [...] für Werbung auf mobilen Endgeräten sind somit ein weiteres Indiz dafür, wie schnell sich die mobile Internetnutzung innerhalb weniger Jahre weiter ausdehnen [...]

  4. Was den Nutzern von Smartphones wirklich wichtig ist | TechBanger.de says:

    [...] bleibt übrigens die SMS-Kommunikation die wichtigsten Zusatzfunktion. Am zweitwichtigsten ist die Nutzung des Internets mittels Browser. Erst dahinter folgen Adress- und Terminverwaltung, E-Mail, Soziale Netzwerke und [...]

  5. Mobiles Internet sorgt für Wachstum bei Mobilfunk | TechBanger.de says:

    [...] anhaltende Wachstum ist u. a. auf die mobile Nutzung des Internets zurückzuführen. Trotz der Ausbuchung inaktiver Prepaid-Teilnehmer durch die Netzbetreiber führt [...]

Leave a Reply