Videos von Universal Music auf MyVideo.de

Geschrieben von am 20. September 2008 in Kategorie Web 2.0

Die Videocommunity MyVideo.de kooperiert mit Universal Music, um ihren Mitgliedern alle Videoclips der Musikfirma zeigen zu können. Damit stehen den Nutzern der Community mehrere tausend Musikvideos zum Anschauen, aber auch Kommentieren und Einbinden zur Verfügung.

Die Vereinbarung betrifft nicht nur die deutsche, sondern auch die schweizerische und die österreichische Version von MyVideo.

Nach Angaben von MyVideo.de würden mit den offiziellen Clips bereits 70 % der aktuellen Charts abgedeckt werden. Mit mehr als vier Millionen Abrufen sei der Bereich Musikvideos bereits jetzt einer der am stärksten genutzten Bereich auf der Plattform. Bisher waren rund 1.000 Videoclips von bei Universal Music unter Vertrag stehenden Künstlern wie Rihanna, Kanye West und Duffy auf MyVideo.de verfügbar.

Neben der höheren Attraktivität für die Nutzer zählt für MyVideo.de, mit den Videoclips bekannter Künstler ein hochwertiges Werbeumfeld zu schaffen. Für Universal Music als Content-Lieferant ist von Bedeutung, durch die offizielle Zusammenarbeit an Einnahmen beteiligt zu werden.

Die Vereinbarung zwischen Universal Music und MyVideo belegt den neuen Trend zur Kooperation. Anstatt die Web 2.0 Plattformen oder User zu verklagen, suchen die Rechteinhaber die Kooperation , um bei der Nutzung ihres Contents nicht weiter leer auszugehen. Universal Music gehört zu den Firmen, die bereits mit YouTube eine Vereinbarung getroffen haben, die sie an der Nutzung der Inhalte beteiligt.

Interessant an dieser Entwicklung ist, wie attraktiv diese „Premium-Inhalte“ für die Community-Anbieter sind. Immerhin handelt es sich bei den Musikvideos im Gegensatz zu User Generated Katzen-Content um Inhalte, die von der Musikindustrie erstellt werden. Damit verändern sich diese Web 2.0 Websites noch ein Stück weiter zu Video on Demand-Portalen, bei denen von Nutzern erstellte Inhalte und Community-Elemente zwar wichtig, aber nicht mehr so bestimmend sind wie zu Beginn.

Ähnliche Beiträge:

Tags : , , , , , , , ,

0 Comments For This Post

3 Trackbacks For This Post

  1. Universal Music und MyVideo schließen Deal | Black Music Fans profitieren besonders | rap2soul says:

    […] Videos auf Videoportalen zu sehen sind, gibt es in letzter Zeit ein Umdenken. Diese Woche haben die Video Community MyVideo und Universal Music einen Deal bekannt gegeben, der vorsieht, dass künftig sämtliche Musikvideos von Universal Music-Künstlern bei […]

  2. MusikTV von MyVideo.de gestartet | rap2soul says:

    […] Schon bisher war das Web 2.0 Videoportal MyVideo.de mit einem großen Musikangebot dabei, doch diese Woche ist ein neues Angebot an den Start gegangen, dass als Musikfernsehen im Web zwar nicht sehr innovativ ist, wenn man vergleicht, was technisch mancherorts schon im Musikbereich passiert, dafür jedoch sehr nah am dem ist, was Musiksender früher im Fernsehen gezeigt haben. […]

  3. Videoload startet Gratis-Bereich | TechBanger.de says:

    […] durch Werbeeinahmen, was angesichts des Booms bei Werbung in Onlinevideos überzeugend erscheint. “Premium-Inhalte” im Gegensatz zu User Generated Content ist als Werbeumfeld auf jeden Fall sehr […]

Leave a Reply