Goosh: Google in der Kommandozeile

Geschrieben von am 08. Juni 2008 in Kategorie Web 2.0

Wer sehnt sich nicht nach den guten alten Zeiten, in denen man noch auf der Kommandozeile gearbeitet hat und Windows (das nach dem Systemstart nicht automatisch geladen wurde) nur von denjenigen genutzt wurde, die sich nicht in der Lage befanden, Dateien per Befehl zu kopieren?

Mit goosh.org (the unofficial google shell) hat Steffan Grothkoop ein tolles Kommandozeilen Interface für Google geschaffen. Wer sich mit Freude an die Zeit der Kommandozeilen zurückerinnert, wird sich für Goosh sicherlich begeistern können. Zum einen ist der Funfactor enorm groß, zum anderen ist die Shell sogar für den richtigen Arbeitseinsatz zu gebrauchen.

In der Blogosphäre scheint das Projekt auf jeden Fall gut anzukommen. Insbesondere in den USA wurde Goosh gleich von mehreren namhaften Blogs und News Sites vorgestellt. Hieran wird wieder einmal ersichtlich, dass es vor allem die einfachen Ideen und Konzepte sind, die von hohem Nutzen sein können und jede Menge Spaß bringen.

via netzwertig

Ähnliche Beiträge:

Tags : ,

Leave a Reply