Silent Mäuse und Tastaturen: Gute Idee, aber schlechte Umsetzung

Geschrieben von am 13. Februar 2017 in Kategorie Allgemein

Nur wenige Anwender stören sich an Klick- und Tippgeräuschen, die mit der Nutzung von Maus und Tastatur einhergehen. Aber es gibt Umgebungen und Situationen, in denen dies anders ist und deshalb leise Peripheriegeräte gefragt sind.

Ein typisches Problem besteht z.B. darin, andere Menschen aufwecken zu können. Wer z.B. schon einmal nachts neben einer schlafenden Person auf der Tastatur gearbeitet hat, weiß sicherlich was gemeint ist. Ähnlich geht es denjenigen, die ihre schlafenden Kinder hüten und nebenher ein wenig am Computer arbeiten möchten. Ein „falscher“ Klick und schon ist es mit der Ruhe vorbei.

Erfreulicherweise gibt es Hersteller von Peripheriegeräten, die dieses Problem erkannt und deshalb neue Produkte entwickelt haben. Zuletzt haben Cherry und Logitech entsprechende Geräte vorgestellt – ganz mit dem Versprechen, dass die Mäuse und Tastaturen schön leise sind.

Silent Mäuse von Logitech

Logitech hat im vergangenen Jahr gleich zwei Mäuse auf den Markt gebracht, die als Silent-Modelle angepriesen werden. Käuferbewertungen und Testvideos aus Youtube bestätigen, dass die eigentliche Idee hervorragend umgesetzt wurde. Maustasten arbeiten bei Betätigung überraschend leise, weshalb der Hersteller nicht zu viel verspricht.

Dennoch fallen zahlreiche Käuferbewertungen relativ ernüchternd aus. Das Kernproblem: Logitech hat sich wohl einzig und allein auf das Klickgeräusch konzentriert, andere Aspekte bei der Produktentwicklung jedoch ausgeklammert. Viele Käufer klagen über knarzige Gehäuse und laute Mausräder. Das ist enttäuschend, zumindest fühle ich mich als Kaufinteressent abgeschreckt, denn was bringen mir leise Maustasten, wenn das Mausrad wiederum laut ist? Außerdem frage ich mich, wieso nur Funkmäuse als Silent-Modell verfügbar sind. Als Anwender, der relativ viel unterwegs ist, suche ich zuverlässige Lösungen – deshalb ist mir die kabelgebundene Maus am liebsten.

Silent Tastatur von Cherry

Erst kürzlich hat Golem.de auf eine neue Silent Tastatur von Cherry verwiesen. Auch hier liegt die Messlatte hoch, immerhin zählt Cherry zu den besten Herstellern von Tastaturen überhaupt. Laut Test von Golem wurde das Klickgeräusch ordentlich gedämmt, d.h. die Silent Tastatur arbeitet in der Tat sehr leise.

Allerdings verhält es sich ganz ähnlich wie mit den Logitech Mäusen, weil in anderen Bereichen gepatzt wurde. So hat es sich Cherry nicht nehmen lassen, seine Silent Tastatur in ein wahrhaftes Monstergehäuse zu packen, das mit gewaltigen Dimensionen aufwartet. Zumal das große Gehäuse den Hall verstärken kann. Schon im Hinblick auf die Silent Anforderung wäre es wohl sinnvoller gewesen, ein kleineres Gehäuse zu wählen.

Meine persönliche Kritik in diesem Zusammenhang: Silent Tastaturen sollte es auch in ergonomischer Bauweise geben. Wer viel an der Tastatur arbeitet und zugleich des 10-Fingersystems mächtig ist, möchte nach Eingewöhnung diesen Komfort nicht mehr missen. Für mich bedeutet dies, weiterhin am relativ mittelmäßigen Microsoft Natural Keyboard festhalten zu müssen.

Fazit

Silent Peripheriegeräte sind eine spannende Sache und Bedarf ist vorhanden. Zumindest deuten die zahlreichen Produktbewertungen bei Amazon darauf hin. Allerdings haben die Hersteller es bislang nicht verstanden, wirklich ausgefeilte Geräte zu entwickeln, was im Grunde sehr schade ist. Bleibt nur zu hoffen, dass sich dies bald ändert.

Ähnliche Beiträge:

Tags : ,

Leave a Reply