Was WordPress 3 bringen wird

Geschrieben von am 18. Januar 2010 in Kategorie Web 2.0

Bereits vor ein paar Tagen hat WordPress Deutschland einen Ausblick auf WordPress 3 gegeben. Der Beitrag ist sehr interessant aufgebaut, da einem nicht einfach nur eine Liste mit angedachten Features um die Ohren gehauen wird. Stattdessen beginnt der Beitrag mit einem Rückblick, der die Entwicklung von WordPress aufzeigt bzw. sehr schön deutlich macht, wie sich WordPress von der ersten Version bis heute entwickelt hat. Außerdem wurde über die wichtigsten Neuerungen ausführlich informiert.

Die Entwicklung möchte ich mir an dieser Stelle allerdings sparen – wer mehr darüber erfahren möchte, liest bitte den entsprechenden Beitrag. Wesentlich interessanter sind natürlich die Features und Neuerungen, mit denen WordPress 3 aufwarten sollen. Deshalb möchte ich die wichtigsten Punkte im Folgenden kurz aufgreifen.

Eine der größten Neuerungen besteht darin, dass WordPress und WordPress MU vereint werden sollen. Diese Neuerung dürfte etliche Vorzüge mit sich bringen: WordPress MU wird vergleichsweise selten genutzt und viele Leute haben sich schon über Probleme beschwert. Die Vereinung beider Version könnte zur Folge haben, dass der Multi-User in Zukunft mehr Berücksichtigung findet und letztlich ein CMS erhält, mit dem er vernünftig arbeiten kann.

Die nächste große Neuerung sieht die Einführung so genannter Core-Plugins vor. Dadurch werden die Plugins wesentlich besser in das CMS integriert. Da mehrere Core-Plugins zur Verfügung stehen, kann der Webmaster letztlich selbst entscheiden, welche Cores überhaupt benötigt werden. Somit ergibt sich die Chance (die Umsetzung sollten wir erst einmal abwarten), sehr schlanke und somit auch performante WordPress Installationen zu realisieren.

Zu guter Letzt ist anzumerken, dass das Standard-Theme erneuert wird. „Kubrick“ soll durch ein neues Theme ersetzt werden – eine Neuerung, die mit Sicherheit Anklang finden wird. Die Zeiten, in denen man mit „Kubrick“ noch punkten konnte, sind schon lange vorbei. Es ist höchste Zeit für ein neues Plugin. Informationen zum neuen Standard-Theme liegen allerdings noch keine vor.

Übrigens brauchen wir uns gar nicht mehr so lange gedulden, bis WordPress 3.0 erscheint. Die Entwickler haben vorläufig den 13. April als Release-Termin festgesetzt.

Ähnliche Beiträge:

Tags : , , ,

5 Comments For This Post

  1. Lukas Heblik says:

    Guter Artikel…
    Danke für den Trackback 🙂

  2. René Reineke says:

    Hallo Jochen,

    seit Januar sind nun schon einige Tage vergangen. Hast sich das Veröffentlichungsdatum verschoben? Es ist momentan ziemlich ruhig und eine Betaversion scheint auch nicht in Sicht. Hast Du nähere Informationen?

    Gruß
    René

  3. Le Mag says:

    Ich suche gerade nach WordPress 3, aber der hier im Artikel beschriebene 13 April hat leider nicht gestimmt. Hoffentlich werden die Entwickler bald die neue Version fertig und uns bereitstellen.

  4. Stefan says:

    Le Mag, es gibt inzwischen eine Beta 1. Du findest die unter http://wordpress.org/development/2010/04/wordpress-3-0-beta-1/ , das Posting und der Download wurde am 3.April veröffentlicht. Aber wie geschrieben: eine Beta!

    … ich bin allerdings begeistert von der neuen Version; vor allem das Bauen beliebiger Menüs und das „leichte“ Erweitern um eigene Inhalte.

    lg
    Stefan

  5. Erk says:

    Hallo!

    Für alle, die es nicht mehr aushalten können und keine Lust haben, die Beta zu installieren, habe ich eine Demo-Installation aufgesetzt. Sie wird jede halbe Stunde zurückgesetzt. Man kann also so viel spielen, wie man will. Hier der Link:

    http://1336.de/wordpress3-demo/

    Gruß,
    Erk

Leave a Reply