T-Mobile bohrt sein Netz für iPhone Nutzung und VoIP auf

Geschrieben von am 31. August 2009 in Kategorie Web 2.0

Seit der Einführung des iPhones in Deutschland musste T-Mobile einiges über sich ergehen lassen. Teilweise hat der Netzbetreiber ordentliche Einbußen hinsichtlich seines Rufs in Kauf nehmen müssen: Die iPhone Tarife gelten als vergleichsweise teuer und zudem müssen die Kunden etliche Einschränkungen in Kauf nehmen.

Zu einer dieser Einschränkungen zählt beispielsweise die Tatsache, das iPhone nicht als Modem nutzen zu können. Hierbei handelt es sich um eine Einschränkung, die im Hinblick auf den Kundennutzen nicht nachvollziehbar ist: Wenn jemand mit seinem Smartphone im Web surfen darf, warum darf er dann sein Smartphone nicht als auch Modem für den Laptop benutzen? Zudem kam es immer wieder zu Beschwerden im Hinblick auf die Nutzung von VoIP: Diese hat T-Mobile – so viele weitere Netzbetreiber und Provider auch – kurzerhand untersagt. Hier ist der Grund offensichtlich: Die Mobilfunkunternehmen wollen an den Telefonverbindungen ihrer Kunden verdienen – würden die Gespräche über die kostengünstigen Datentarife abgewickelt werden, gingen dadurch Einnahmen verloren.

Doch nun hat T-Mobile eingelenkt: Wie golem berichtet, wird es ab Mitte des kommenden Monats gestattet sein, das iPhone auch als Modem zu nutzen. Des Weiteren öffnet T-Mobile sein Netz nun auch für die VoIP Nutzung. In diesem Zusammenhang ist zu erwähnen, dass VoIP auf dem iPhone jedoch nicht umgehend genutzt werden kann: Laut Golem soll Apple derzeit keine App zulassen, die eine entsprechende VoIP Nutzung ermöglicht.

Abschließend sei darauf hingewiesen, dass T-Mobile kein barmherziger Samariter ist: Sowohl für die VoIP Nutzung, als auch für die Möglichkeit, das iPhone künftig als Modem nutzen zu können, müssen zusätzliche Tarife / Tarifoptionen gebucht werden. Diese führen wiederum zu weiteren Kosten.

Ähnliche Beiträge:

    3 Comments For This Post

    1. Sven says:

      ab nächstem Monat.
      über 19 Euro für die Nutzung als Modem (andere Mobiltelefone funktionieren übrigens ohne diese extra Kosten!!) und 9,95 fürs VoIP.
      Glaube nicht, dass mehr als 1000 Kunden diese Optionen buchen werden. Da ist es weitaus günstiger sich bei ebay ein gebrauchtes „Zweitphone“ zu kaufen mit dem das auch einfach so möglich ist.

    2. Peter says:

      Naja, was nützt da ein „Zweitphone“, wenn der Netzbetreiber VoIP untersagt oder eben nur gegen Gebühr zulässt. Das macht ja nicht nur T-Mobile so. Bisher erlaubt nur O2 die kostenfreie Nutzung von VoIP in Ihrem Netz, und das auch erst seit diesem Monat. Vermutlich auch deswegen erwägt nun neben T-Mobile auch Vodafone VoIP gegen eine zusätzliche Gebühr zu erlauben.

    3. Rolfo says:

      Das T-Mobile 20,- Euro für Tethering verlangt finde ich maßlos übertrieben. Das ist doch in keinsterweise zeitgemäß, da man ja eh schon einen Datentarif buchen muß. Einerseits wollen sie das mobile Internet voranbringen, aber diese Preispolitik schreckt doch eher ab.

    1 Trackbacks For This Post

    1. 24mobile Handy Blog für Handys und Handyverträge says:

      T-Mobile: VoIP und Tethering ab sofort möglich…

      Vor nicht allzu langer Zeit haben wir schon darüber berichtet, dass der Netzanbieter O2 sein Netz kostenlos für VOIP Anwendungen (also die Telefonie über das Internet) öffnet. Auch Vodafone hat mittlerweile die Internettelefonie im Angebot, verlangt da…