10 Jahre Facebook: Weshalb es das Social Network weiterhin geben wird

Geschrieben von am 04. Februar 2014 in Kategorie Social Networks

Das größte Social Network der Welt feiert sein zehnjähriges Bestehen, was die meisten Internetnutzer längst mitbekommen haben dürften. Immerhin informiert Facebook auf seiner Login-Page über das Jubiläum und außerdem haben die Medien bereits intensiv berichtet. Es gibt so gut wie kein Nachrichtenportal, auf welchem das Thema heute nicht präsent gewesen ist.

Interessanterweise wurde in der vergangenen Woche noch darüber spekuliert, ob es Facebook in einigen Jahren überhaupt noch geben wird. Einige Wissenschaftler wollen nämlich festgestellt haben, dass Facebook ähnlich rasant gewachsen ist, wie sich einst Epidemien verbreitet haben – und nun wird darüber spekuliert, ob Facebook ebenfalls so schnell vom Markt verschwinden werden. Die Wissenschaftler, welche die besagte Untersuchung vorgenommen haben, sind sich sicher: Facebook wird es in einigen Jahren schon bald nicht mehr geben.

Einige Journalisten sind auf das Thema aufgesprungen und haben gezeigt, weshalb Facebook schon jetzt zu kämpfen hat. Vor allem junge Menschen sollen das Interesse an Facebook in einem rasanten Tempo verlieren, längst habe sich das Social Network in einen Versammlungsort für ältere Menschen verwandelt. Bei Anbietern wie Snapchat würde die Zukunft liegen.

Doch mal ganz ehrlich: So wird es nicht kommen, es wurden irrsinnige Szenarien entwickelt. Es fängt bereits damit an, dass Facebook nicht mit einer Erkrankungswelle verglichen werden kann. Immerhin ist das Social Network keine Erkrankung, denn Krankheiten möchte niemand haben – stattdessen wird Facebook von etlichen Nutzern als ein sehr praktischer Service betrachtet, der es ermöglicht, mit anderen Personen in Verbindung zu bleiben. Der Vergleich mit einer Epidemie ist letztlich an den Haaren herbeigezogen und kann nicht standhalten. Ich gehe jede Wette ein, dass Facebook in zehn Jahren immer noch existieren wird und dabei auf große Nutzerzahlen blicken kann.

Dass Snapchat und ähnliche Anbieter am Ende gewinnen, ist ein genauso großer Schwachsinn. Snapchat ist eine simple App, die nicht viel kann – sie wird in erster Linie von Jugendlichen genutzt, aber das war es dann auch schon. Außerdem wird es nie einen Gewinner geben, die Zeit tickt immer weiter. Gewiss ist nur, dass sich Facebook in den kommenden Jahren weiter verändern wird. Man blicke nur auf die Versionen vor einigen Jahren zurück, als es noch keinen News-Stream gab und den Gefällt-mir Button niemand kannte. Das damalige Facebook ist mit dem heutigen Social Network kaum noch zu vergleichen und in einigen Jahren wird die Situation wieder ähnlich sein.

Ähnliche Beiträge:

Tags :

Leave a Reply